Sydney – Tag 3

Heute ging es, nach einem guten Frühstücksbuffet, bei welchem man sogar seinen eigenen Saft frisch pressen konnte, wieder von Newport zurück in die Innenstadt von Sydney.

Da man erst um 2 Uhr einchecken kann bin ich zuerst noch ein wenig am Hafen entlang gelaufen und habe mich langsam auf den Weg zu meinem neuen Hostel ‘Ady’s Place Backpackers’ gemacht. Danach bin ich in den Hyde Park gegangen, habe einen frischen Apfel gegessen und die Sonne genossen.

Später traf ich Lyn, eine Freundin von ihr und Cosme. Gemeinsam haben wir uns auf den Weg zum Opera House, durch die Royal Botanical Gardens gemacht.

Ihre Freundin wohnt hier in Sydney und konnte mir deshalb auch einige gute Insider Tips, für schöne Aussichten oder Chancen Kängurus zu sehen, geben. Sie hat uns außerdem einen wunderschönen Platz gezeigt, bei welchem man das Opera Haus und die Harbour Bridge mit Sonnenuntergang beobachten konnte und super tolle Bilder machen kann. Leider war es am Abend sehr wolkig, sodass man den Sonnenuntergang nicht wirklich sehen konnte. Aber es war trotzdem wunderschön.

Auf dem Heimweg haben wir dann riesige Flughunde fliegen und in den Bäumen hängen sehen. Auch Possums und lachende Vögel konnten wir hören, deren Namen ich vergessen habe.

Hier im Hostel angekommen, war noch einiges auf der Dachterrasse los und so konnte ich neue Bekanntschaften schließen.

 

One comment

  1. Wo hast Du die ganzen Eindrücke gespeichert. Da kommt man bald nicht hinterher. Weiter so – auch für uns. Liebe Grüße Deine Ompas

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *